Heizung entlüften: So geht’s!

469
0
Share:
Heizung entlüften - So gehts

In der kalten Jahreszeit ist eine gut funktionierende Heizung essenziell, um ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Doch was tun, wenn die Heizung plötzlich nur noch lauwarme Luft ausstößt oder gar nicht mehr richtig heizt?

Was bedeutet Heizung entlüften?

Beim Heizung entlüften wird Luft aus den Heizkörpern entfernt, um einen ungestörten Wasserfluss und somit eine gleichmäßige Wärmeverteilung im Heizsystem zu gewährleisten. Durch die Luft können nämlich ungleichmäßige Wärmeverteilungen entstehen, da sich die Luft im oberen Bereich des Heizkörpers sammelt und das Wasser somit nicht mehr komplett durchströmen kann.

Warum muss man die Heizung entlüften?

Wie bereits erwähnt, sammelt sich Luft in den Heizkörpern und verhindert einen gleichmäßigen Wärmeaustausch. Dadurch wird die Heizleistung beeinträchtigt und der Heizkörper wird nicht mehr vollständig warm. Demzufolge wird der Energieverbrauch erhöht, da die Heizung länger und härter arbeiten muss, um die gewünschte Temperatur im Raum zu erreichen. Außerdem kann sich die Luft im Heizsystem auf lange Sicht negativ auf die Effizienz der Heizung auswirken.

Wann sollte man die Heizung entlüften?

Es gibt einige Anzeichen, die darauf hinweisen, dass es Zeit ist, die Heizung zu entlüften. Dazu gehören zum Beispiel, dass Heizkörper nicht mehr vollständig warm werden, obwohl die Heizung eingeschaltet ist. Auch gluckernde Geräusche in den Heizkörpern können ein Indiz dafür sein, dass sich Luft im System befindet. Im Idealfall sollte man die Heizung bereits vor Beginn der Heizperiode entlüften, um sicherzustellen, auch sollte die Heizung regelmäßig gereinigt werden.

Heizung entlüften in einer Mietwohnung: Mieter oder Vermieter?

Wenn es um die Wartung und Reparatur der Heizung in einer Mietwohnung geht, stellt sich oft die Frage: Ist der Vermieter oder der Mieter für das Entlüften der Heizung zuständig? Generell gilt, dass der Vermieter für die Instandhaltung und Reparatur der Heizungsanlage zuständig ist. Dazu gehört auch das Entlüften der Heizung, um sicherzustellen, dass sie einwandfrei funktioniert und eine optimale Heizleistung erbringt. Der Mieter hingegen ist verpflichtet, die Heizungsanlage sachgemäß zu nutzen und Schäden zu vermeiden. Das bedeutet, dass der Vermieter in der Regel dafür verantwortlich ist, die Heizung regelmäßig zu warten und gegebenenfalls zu reparieren. Dazu gehört auch das Entlüften der Heizung, wenn dies notwendig ist. Der Mieter ist jedoch dazu verpflichtet, den Vermieter über eventuelle Probleme mit der Heizungsanlage zu informieren, damit dieser sich darum kümmern kann.

Wie entlüftet man die Heizung?

Das Entlüften der Heizung ist ein relativ einfacher Prozess, den man mit einigen wenigen Werkzeugen selbst durchführen kann. Zunächst sollte man das Thermostatventil am Heizkörper vollständig aufdrehen. Dann muss man an der gegenüberliegenden Seite des Ventils das Entlüftungsventil mit einem Entlüftungsschlüssel öffnen. Dabei sollte man darauf achten, dass man ein Gefäß unter das Ventil stellt, um das austretende Wasser aufzufangen. Sobald nur noch Wasser austritt und keine Luft mehr zu hören ist, kann man das Ventil wieder schließen und das Thermostatventil wieder zudrehen.

Heizung entlüften – Video Anleitung

Welche Werkzeuge braucht man zum Heizung entlüften?

Zum Entlüften der Heizung benötigt man lediglich einen Entlüftungsschlüssel, der in jedem Baumarkt oder Online-Shop erhältlich ist. Außerdem sollte man ein Gefäß zum Auffangen des austretenden Wassers bereithalten.

Weitere Tipps zum Heizung entlüften:

  • Vor dem Entlüften sollte die Heizung abgeschaltet werden, um Verletzungen durch heißes Wasser zu vermeiden.
  • Man sollte das Entlüftungsventil nur kurz öffnen, um ein Überlaufen des Heizwassers zu vermeiden.
  • Wenn mehrere Heizkörper entlüftet werden müssen, sollte man das Entlüften von unten nach oben durchführen, um sicherzustellen, dass alle Luft aus dem System entfernt wird.
  • Nach dem Entlüften sollte man den Wasserdruck im Heizsystem überprüfen und gegebenenfalls Wasser nachfüllen.

Fazit:

Das Entlüften der Heizung ist eine wichtige Maßnahme, um eine optimale Heizleistung und Energieeffizienz zu gewährleisten. Mit einigen wenigen Handgriffen kann man das Problem selbst lösen und somit Energie und Geld sparen.