Wohnfläche berechnen – Was Vermieter wissen sollten

302
0
Share:
Wohnfläche berechnen - Was Vermieter wissen sollten

Was ist die Wohnfläche und warum ist sie wichtig

Die Wohnfläche ist die Fläche innerhalb der Wohnung, die tatsächlich zum Wohnen genutzt wird. Dazu gehören in der Regel Zimmer, Flure, Küchen und Bäder. Nicht zur Wohnfläche zählen dagegen Balkone, Terrassen, Kellerräume und Garagen. Die Wohnfläche ist wichtig, da sie die Grundlage für die Berechnung der Miete und der Nebenkosten bildet. Vermieter können die Wohnfläche auch als Grundlage für die Erhebung von Betriebskosten verwenden.

Wie wird die Wohnfläche berechnet?

Bei der Berechnung der Wohnfläche sind bestimmte Regeln zu beachten. So dürfen beispielsweise Schrägen und Nischen nur bis zu einer bestimmten Höhe berücksichtigt werden. Auch müssen angrenzende Räume mit einer Höhe von weniger als zwei Metern nur zu 50 Prozent in die Berechnung einbezogen werden.

Wie können Vermieter die Wohnfläche prüfen?

Vermieter sollten die Wohnfläche vor Abschluss eines Mietvertrags genau prüfen. Dabei sollten sie auch darauf achten, dass die Wohnfläche korrekt im Mietvertrag angegeben wird. Falls die Wohnfläche nicht korrekt angegeben wurde, kann dies im Streitfall zu Problemen führen.

Wohnfläche prüfen – Möglichkeiten

Die Wohnfläche selbst auszumessen. Hierbei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Vorgaben der Wohnflächenverordnung eingehalten werden. Eine andere Möglichkeit ist, einen Sachverständigen hinzuzuziehen. Dies kann jedoch mit Kosten verbunden sein. Eine weitere Alternative ist, auf den Grundrissplan der Wohnung zurückzugreifen. Dieser kann beispielsweise bei der Hausverwaltung angefordert werden.

Was passiert bei falscher Wohnflächenangabe?

Falls die Wohnfläche falsch angegeben wurde, kann dies im Streitfall zu Problemen führen. Mieter können in diesem Fall eine Mietminderung geltend machen oder sogar den Mietvertrag anfechten. Vermieter müssen dann beweisen, dass die Wohnfläche korrekt angegeben wurde.

Fazit

Die Berechnung der Wohnfläche ist für Vermieter und Mieter gleichermaßen wichtig. Eine falsche Angabe der Wohnfläche kann zu Problemen im Mietverhältnis führen und im schlimmsten Fall sogar zu einem Rechtsstreit führen. Mieter sollten sich im Vorfeld genau über die Wohnfläche informieren und diese gegebenenfalls selbst überprüfen. Falls die Wohnfläche im Mietvertrag falsch angegeben wurde, sollten Mieter dies umgehend beim Vermieter reklamieren.